BeeMyBox – nette Idee, aber….

BeeMyBox – nette Idee, aber….

Im Grunde genommen ist BeeMyBox ja eigentlich eine gute Idee, aber doch irgendwie ein überflüssiges Gimmick. Warum ich meine wieder zurück gebracht habe möchte ich hier erläutern….

Sicherlich mag es praktisch sein, wenn man Kleinkram wie abnehmbares Licht, Flickzeug etc. einfach in dieser Box verstauen kann. Doch was nützt einem Flickzeug, wenn man keine Pumpe dabei hat?! 🤔

Dann hatte ich die Box an mein E-MTB dran gehalten und fand sofort, das die Box die ganze Optik vom Bike kaputt macht. 🫣

Auch habe ich dann sehr starke Bedenken, was die Sicherheit dieser Box angeht und das möchte man mit diesem Produkt ja offensichtlich vermitteln – Sicherheit!

Wenn man mit dem richtigen Werkzeug herangeht, wird man auch diese Box aufgebrochen kriegen, denn sie besteht nur aus Plastik. Ich kann mir gut vorstellen, das diese Box potientielle Diebe anzieht, weil man sich sagt, wer so eine Box an seinem Rad montiert hat, hat sicherlich auch wertvolle Sachen darin aufbewahrt. Und zu guter letzt, wenn ein Dieb das Rad klaut, ist auch die Box mit samt Inhalt weg. Bringt einem in puncto Sicherheit absolut überhaupt nichts. Für eine UVP von 39,99€ find ich sie dann auch zu teuer! Für den optional erhältlichen Solarpanel-Deckel mit integrierter Powerbank fallen dann nochmal zusätzlich 59,99€ an.

100€ für eine Fahrradbox aus Plastik die auch als Stromquelle genutzt werden kann??? Nein danke!! Mein Smartphone sitzt in der Regel in der dafür vorgesehenen Halterung. wenn ich es nachladen möchte kann ich es entweder über mein Frontlicht tun oder ich nehme meine 10.000mAh-Powerbank mit, die ich für 12,-€ bei Action erworben habe. Es gibt also durchaus kostengünstigere Lösungen und ohne Rucksack bin ich eh nie unterwegs. Und selbst wenn man mal auf den Rucksack verzichten möchte, gibt es immer noch die gute alte Bauchtasche.  Was man am Mann hat, hat man am Mann !🤷‍♂️

Somit lautet mein Fazit eher: 👎